Die ersten praktischen Lektionen deiner Open Water Diver Taucherausbildung finden im Schwimmbad statt. Dort herrschen optimale Bedingungen, das Wasser ist relativ warm, die Sicht ist gut und Wellen gibt es auch recht selten. Fische sind aber leider auch rar. Alternativ steht uns für die ersten Übungen auch ein schöner Übungsweiher zur Verfügung.

Schwimmen musst du natürlich schon können, bevor wir mit dem Kurs beginnen. Wir starten zur Einge­wöhnung mit ein­fachen Übungen im flachen Wasser. Du wirst zum ersten Mal mit dem Lungenautomaten unter Wasser atmen. Dann gehen wir mit unserer Tauchausrüstung nach und nach immer tiefer und üben verschiedene Tauch­fertigkeiten.

Das Hallenbad in Mindelheim ist für uns im Winterhalbjahr der perfekte Ort für die ersten Tauchübungen. Mit neuem Edelstahlbecken und freundlichen Mitarbeiten bleiben keine Wünsche offen. Das Hallenbad ist von ca. Mitte September bis ca. Mitte Mai geöffnet. Wir besuchen das Hallenbad Samstag nachmittags.

Das Inselbad in Landsberg bietet uns im Sommer für die Ausbildung eine optimale Umgebung. Wir können im großen flachen Becken die ersten einfachen Übungen durchführen und im tiefen Sprung­turm-Becken die Anspruchsvolleren. Das Insel­bad ist von Anfang Mai bis zum Ende der Schul­ferien, also in der Regel bis Mitte Sep­tember, geöffnet, Montag bis Samstag meist bis 20 Uhr, sonn- und feiertags bis 17 Uhr.

Auch das Freibad in Türkheim bietet uns optimale Übungsbedingungen. Das große Becken mit seichtem und tiefen Bereich ist optimale für uns zum Präsentieren und Üben der Tauchfertigkeiten, solange, bis du die Leistungsanforderungen erfüllst. Und Spaß macht das Ganze auch noch. Das Bad ist bei schönem Wetter von 8.00 – 20:00 Uhr geöffnet.

Außerdem besuchen wir auch das Freibad in Bad Wörishofen und das Indoor Tauchzentrum U-49 in Aufkirchen (sofern wieder geöffnet).